Take a fresh look at your lifestyle.

Die Penisklemme: Ein alternatives Mittel bei Harninkontinenz?

0

Die Penisklemme – Inkontinenzklemme für den Penis

Harn­in­kon­ti­nenz kommt bei Män­nern als Fol­ge von Pro­sta­ta­ope­ra­tio­nen oder auf­grund einer Blasen‑, bzw. Abfluss­stö­run­gen vor. Sie ver­min­dert die Lebens­qua­li­tät enorm. Betrof­fe­ne tra­gen im All­tag meist Ein­la­gen oder Vor­la­gen, die aus­tre­ten­den Urin aufsaugen.

Neben auf­sau­gen­den und ablei­ten­den Inkon­ti­nenz­hilfs­mit­teln kann auch eine »Penis­klem­me« Abhil­fe schaf­fen und das Aus­lau­fen von Urin stop­pen. Sie ver­spre­chen, bei­spiels­wei­se im Schwimm­bad oder im All­tag eine Alter­na­ti­ve zu sein – wenn man ein paar Stun­den etwas “Luft” an den Unter­leib las­sen möchte.

In die­sem Rat­ge­ber möch­ten wir Ihnen diver­se Penis­klem­men vor­stel­len. Wir gehen dabei auf die Vor­tei­le und Nach­tei­le ein. Bit­te hin­ter­las­sen Sie unter dem Bei­trag Ihre Mei­nung als Kom­men­tar, wenn Sie bereits Erfah­run­gen mit Penis­klem­men gemacht haben.

Was ist eine Penisklemme?

Häu­fig wird ange­nom­men, dass Harn­in­kon­ti­nenz ein Pro­blem ist, das haupt­säch­lich Frau­en betrifft. Das ist jedoch nicht kor­rekt, denn auch vie­le Män­ner lei­den an Harn­in­kon­ti­nenz. Laut sta­tis­ti­schen Anga­ben sol­len ca. 11 Pro­zent aller Män­ner in Deutsch­land davon betrof­fen sein. Das sind grob gerech­net unge­fähr 4 Mil­lio­nen Männer.

Die­se Zahl ist so hoch, weil in der Uro­lo­gie selbst ein Trop­fen unge­woll­ter Urin­ver­lust als Harn­in­kon­ti­nenz bezeich­net wird. Eine gän­gi­ge The­ra­pie ist das Beckenbodentraining.

Wenn stän­dig Harn unkon­trol­liert aus­tritt, kann das den All­tag für die Betrof­fe­nen erheb­lich erschwe­ren. Es ist unan­ge­nehm, stän­dig mit einem Gefühl der Näs­se her­um­lau­fen zu müs­sen. Zwar fan­gen Ein­la­gen, Vor­la­gen oder Inkon­ti­nenz­pants den größ­ten Teil des Urins auf, etwas geht aber doch dane­ben, sei es, dass die Ein­la­ge ver­rutscht oder ein­fach voll­ge­saugt ist.

Genau hier setzt die Penis­klem­me an. Es han­delt sich um eine Klam­mer oder Man­schet­te, die Druck auf die Harn­röh­re aus­übt und sie ver­schließt. Dadurch wird der unkon­trol­lier­te Aus­tritt von Urin verhindert.

In Deutsch­land sind fol­gen­de Penis­klem­men ver­füg­bar: Dribble­s­top®,Uric­lak®, Penik­lik, C3 Penis­klem­me®, STRAUSS Penis­klem­me, Pacey Cuff, BARD Cun­ning­ham, WIESNER Incon­ti­nence Clamp oder das Med­i­n­tim Pro­sec­ca Band®.

Wie funktioniert die Penisklemme?

Die Penis­klem­me ist ein mecha­ni­sches Hilfs­mit­tel für Harn­in­kon­ti­nenz bei Män­nern. Es han­delt sich um eine Klem­me, die um den Penis gelegt wird. Die Klem­me ist an der Innen­sei­te mit wei­chem Mate­ri­al (Schaum­stoff oder Weich­plas­tik) gepolstert.

Sie wird durch ver­schie­de­ne Metho­den geschlos­sen. Dadurch übt sie einen Druck auf die Harn­röh­re aus und stoppt die Harn­in­kon­ti­nenz. Es ist kein gro­ßer Druck not­wen­dig, um den unwill­kür­li­chen Urin­ver­lust zu stoppen.

Welche Vorteile hat die Penisklemme?

  • Penis­klem­men kön­nen unauf­fäl­lig unter der Klei­dung getra­gen werden.
  • Die Penis­klem­me muss nicht gewech­selt und weg­ge­wor­fen werden.
  • Sie ist wie­der­ver­wend­bar. Das spart Ressourcen.
  • Der Trä­ger muss auf Rei­sen kei­ne Pake­te mit Ein­la­gen oder Bin­den herumschleppen.
  • Rich­tig ein­ge­stellt funk­tio­niert die Penis­klem­me zuver­läs­sig. Sie ver­hin­dert pein­li­che Zwi­schen­fäl­le mit nas­sen Hosen, die bei Vor­la­gen immer wie­der vorkommen.

Welche Nachteile hat die Penisklemme?

  • Die Penis­klem­me ist ein Fremd­kör­per, an das sich der Trä­ger erst gewöh­nen muss.
  • Falsch ange­legt kann sie die Durch­blu­tung behin­dern und Schä­den verursachen.
  • Wird die Penis­klem­me nicht regel­mä­ßig gerei­nigt, kön­nen sich dort Krank­heits­kei­me festsetzen.
  • Die Anwen­dung der Penis­klem­me erfor­dert Übung.

Wie wird die Penisklemme angelegt?

Bei der Anwen­dung muss die Gebrauchs­an­wei­sung des Her­stel­lers unbe­dingt befolgt wer­den. Für alle Fabri­ka­te gilt, dass die Penis­klem­me nur von oben und unten Druck auf die Harn­röh­re aus­üben soll.

Links und rechts am Schaft des Penis sit­zen die Schwell­kör­per, die für die Erek­ti­on ver­ant­wort­lich sind. Bei sexu­el­ler Erre­gung strömt Blut in die Schwell­kör­per. Dadurch rich­ten sie den Penis auf. Wird die Blut­zir­ku­la­ti­on behin­dert, kann das dau­er­haf­te Schä­den verursachen.

Die Penis­klem­me soll­te so ange­legt wer­den, dass sie sich nicht unan­ge­nehm anfühlt. Im Ide­al­fall ver­gisst der Trä­ger bald, dass sie da ist.

Worauf sollte bei einer Penisklemme achten?

Penis­klem­men soll­te klein und unauf­fäl­lig sein, damit sie ohne Pro­ble­me unter der Klei­dung getra­gen wer­den kann. Emp­feh­lens­wert sind Model­le, die kein Metall ent­hal­ten, damit bei Kon­trol­len auf Flug­hä­fen oder beim Betre­ten man­cher öffent­li­chen Gebäu­de kein Alarm aus­ge­löst wird. Gute Model­le soll­ten sich stu­fen­los ein­stel­len lassen.

Die Klem­me muss auch beim Schwim­men, Lau­fen oder Rad­fah­ren zuver­läs­sig sit­zen. Sie muss sich gut rei­ni­gen las­sen. Wün­schens­wert ist ein Mecha­nis­mus, der es erlaubt, die Penis­klem­me zum Uri­nie­ren ein­fach zu öff­nen und sie danach wie­der zu schlie­ßen, ohne sie abneh­men zu müssen.

Tipp:
Wird eine Harn­in­kon­ti­nenz durch einen Arzt dia­gnos­ti­ziert, über­neh­men die gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen die Kos­ten für eine Penis­klem­me. Sie wer­den als funk­tio­nell-ana­to­mi­sche Hilfs­mit­tel zum Ver­schluss des Harn­lei­ters bezeichnet.

Penisklemme- ein wenig bekanntes Hilfsmittel bei Harninkontinenz

Penis­klem­men sind eine wenig bekann­te Alter­na­ti­ve zu Vor­la­gen und Inkon­ti­nenz­ein­la­gen. Es gibt ver­schie­de­ne Ausführungen.

Die Penis­klem­me übt leich­ten Druck auf die Harn­röh­re aus und ver­hin­dert dadurch den Aus­tritt von Urin. Sie ist wie­der­ver­wend­bar und kann stu­fen­los ein­ge­stellt wer­den. Bei rich­ti­ger Anwen­dung ist sie zuver­läs­si­ger als auf­sau­gen­de Inkontinenzhilfsmittel.

Aller­dings muss sich der Trä­ger erst an sie gewöh­nen. Penis­klem­men eig­nen sich sowohl für beschnit­te­ne als auch unbe­schnit­te­ne und retra­hier­te Penise.

Wie nütz­lich fin­den Sie die­sen Artikel? 

Kli­cken Sie auf einen Stern, um zu bewerten. 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 3.9 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 19

Bis­her kei­ne Stim­men! Sei­en Sie der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

We are sor­ry that this post was not use­ful for you! 

Let us impro­ve this post! 

Tell us how we can impro­ve this post? 

Das könnte Sie auch interessieren
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.