Take a fresh look at your lifestyle.

Trotz Inkontinenz in den Urlaub

Viele von Harninkontinenz betroffene Personen trauen sich nicht mehr in ferne Urlaubsländer zu fliegen. Auch Auto-, Bus- und Bahnreisen werden gemieden. Doch um dem Alltag zu entfliehen, ist auch Erholung und Entspannung außerhalb der vier Wände wichtig. In diesem Ratgeber gebe ich Ihnen Tipps, was Sie wieder unvergesslich schöne Tage im Urlaub genießen können.

0

Urlaub trotz Blaseninkontinenz ist machbar!

Der Urlaub wird durch einen Krankheit wie die Blasenschwäche massiv gestört, so möchte man meinen. Doch in Wahrheit liegt der Schlüssel zu einem perfekten Urlaub trotz einer nervigen Schwäche der Harnblase bei der Vorbereitung.

Damit man für alle Eventualitäten vorbereitet ist, und wenn die Blase dann wieder drückt das stille Örtchen schnell findet sollte man den Urlaub deswegen umso besser planen. Eine Reihe von wichtigen Standardschritten helfen dabei, und sorgen dafür, dass jeder Urlaub trotz Blasenschwäche ein tolles Erlebnis wird.

Tipps zur Urlaubsvorbereitung bei Harninkontinenz

Tipp 1: Hilfsmittelpass oder ärztliches Attest

Achten Sie unbedingt darauf den Hilfsmittelpass immer dabei zu haben. In Deutschland, aber auch im Ausland ist er sehr wertvoll. Denn nur mit einem Hilfsmittelpass bekommen Sie schnell und zügig die Hilfe, die Sie benötigen. Im Ausland wird der Hilfsmittelpass zwar nicht anerkannt, aber oftmals hilft er den Fachkräften an der Theke bei der Auswahl der geeigneten Produkte und verringert so die Barrieren.

Tipp 2: Öffentliche WCs heraussuchen

Lesen die den Stadtplan und achten Sie auf Ausschreibungen für öffentliche WCs. Denn wenn die Blasenschwäche einmal ihre Zeit erfordert, sollte auf jeden Fall ein stilles Örtchen in der Nähe sein. Sie wissen dann immer, wann und wo Sie sich einmal erleichtern können und sind vor jeglichen Unvorhergesehenheiten bestens geschützt.

Ein tolles Angebot für Reisende – Die nette Toilette

Hinter dem Konzept mit dem Namen „Die nette Toilette“ steckt eine ganz einfache und simple Idee: Gastwirte in verschiedenen Ortschaften bieten ihre Toiletten für die öffentliche Nutzung an. Für die Nutzung muss man nicht zahlen, aber natürlich freut sich der Gastwirt über einen potentiellen neuen Kunden. Der Hintergrund ist, dass öffentliche Toiletten oftmals schwer zu erreichen oder gar schlecht gereinigt und in einem miesen Zustand sind. Hier geht man dann natürlich nur ungern auf die Toilette. Doch bei einem ordentlichen Gastwirt, der selber größten Wert auf Sauberkeit legt ist das natürlich anders.

„Die nette Toilette“ gibt es mittlerweile in vielen Großstädten und auf der Homepage des Projekts findet man ein Verzeichnis der teilnehmenden Unternehmen. Damit kann man die Reise dann noch genauer planen, und vielleicht findet man so die Gelegenheit und lernt einmal ein nettes Restaurant kennen.

Tipp 3: Ausreichend zu Trinken mitnehmen

Normal trinken ist sehr wichtig! Klar, Sie haben Urlaub und möchten natürlich so viel wie möglich erleben. Ihre Blaseninkontinenz sollte Sie aber auf keinen Fall vor dem Trinken abhalten. Ganz im Gegenteil: Sie haben einen normalen Bedarf nach Flüssigkeit, der bei heißen Temperaturen sogar deutlich ansteigen kann. Vergessen Sie das Trinken auf keinen Fall, ansonsten ist die Harnblase unter Umständen ihr wohl kleinstes Problem!

Tipp 4: Genügend Münzgeld horten

Halten Sie immer ein bisschen Münzgeld und ein wenig Barvermögen bereit. Öffentliche Toiletten muss man in der Regel mit Münzen freischalten, und wenn einmal keine verfügbar ist verlangt ein Restaurant öfters einmal einen kleinen Obolus. Eine Ausnahme ist hier das Angebot „Die nette Toilette“.

Tipp 5: Toiletten planen

Sorgen Sie bei Reisen immer dafür, dass genügen Möglichkeiten für einen Austritt zur Verfügung stehen. Bei Flugreisen, und bei Zugreisen sollten Sie die Sitzplätze immer in Richtung des Ganges und in der Nähe der Toilette buchen. Bei Autoreisen fahren Sie am besten nur auf Strecken, an denen ausreichend Raststätten zur Verfügung stehen. Bei Reisen mit dem Fernbus hilft oftmals eine vorab Erkundigung weiter, ob die Toiletten auch wirklich zu jeder Zeit genutzt werden können.

Mit diesen fünf Tipps steht ihrem perfekten Urlaub eigentlich nichts mehr im Wege. Strengen Sie sich nicht an, lassen Sie es ruhig an gehen und bereiten Sie sich im Vorfeld auf alle Eventualitäten vor. So haben Sie auch in stressigen Situationen einen kühlen Blick und dadurch mehr von dem Urlaub!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.