Take a fresh look at your lifestyle.

Hollister – Spezialist für Stoma, Katheter & Urinalkondome

Hollister, Inc. ist ein sehr populärer Hersteller in den Bereichen Harninkontinenz, Stoma und Wundpflegeprodukte. Viele Gesundheitsanbieter, Shops und Patienten wissen jedoch nicht viel über die Firmendetails, Ziele, Geschichte und Produktpalette. Erfahren Sie in diesem Beitrag Interessantes über die Firma und warum sie als Marktführer gilt.

0

Hollister Incorporated: Ein US – Gesundheitskonzern

Wenn man als Betroffener oder Familienangehöriger mit dem Thema Harninkontinenz oder Stuhlinkontinenz konfrontiert wird, stolpert man relativ schnell über den gleichnamigen Markennamen des US-amerikanischen Herstellers Hollister, Inc.

Seit einem Jahrhundert versorgt der Konzern Patienten mit innovativen und hochqualitativen Produktlösungen in den hochsensiblen Bereichen der Körperausscheidungen sowie in der Medizintechnik und Wundversorgung. Dank Hollister´s Produkten ist es für viele betroffene Personen überhaupt erst möglich, wieder am alltäglichen Leben teilnehmen können.

In diesem Beitrag möchten wir Innen mitteilen, wer die Firma eigentlich ist und welche Meilensteine sich in der Firmengeschichte ergaben. Zudem gehen wir kurz auf die angebotene Produktpalette ein. Wenn Sie uns Anmerkungen, Vervollständigungen, Meinungen oder Fragen mitteilen möchten, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Wer ist Hollister Incorporated?

Als amerikanische, biomedizinische Firma produziert Hollister Incorporated eine Vielzahl von Produkten, die in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen und Arztpraxen und im Homecare- Bereich verwendet werden. Dieser Hersteller ist seit fast 100 Jahren fest auf dem amerikanischen Medizinprodukte- Markt integriert und hat eine Reihe von Standorten in den USA und in der ganzen Welt.

Die Hollister Incorporated hat ihren Hauptsitz in libertyville, in dem US-Bundesstaat Illinois. Außerdem verfügt der Konzern über zwei weitere Bürostandorte in den USA in Kirksville und Stuarts Draft.

Hollister entwickelt, produziert und vertreibt seine Produkte an Kunden von verschiedenen Standorten rund um die Welt.International gibt es Niederlassungen in Fredensborg (Dänemark), Ballina (Irland) und Bawal (Indien).

Neben diesen Bürostandorten hat Hollister Incorporated auch zwei Verteilungszentren, die sie benutzt, um Produkte für Kunden überall auf der Welt zu verschiffen. Diese Verteilungszentren sind in Roosendaal (Niederlande) und Mt. Juliet (Tennessee, USA). In Deutschland firmiert eine Zweiniederlassung unter der Hollister Dansac GmbH in München.

Der biomedizinische Hersteller ist vollständig Arbeitnehmerbesitz.

Das Ziel dieser Firma ist es, medizinischem Fachpersonal dabei zu helfen, bessere Produkte und Dienstleistungen zu liefern. Das Leben von Betroffenen soll lohnender und würdevoller gestaltet werden. Hollister, Inc. hört den Kunden genau zu, um bestehende Produkte stets zu verbessern.

Firmengeschichte von Hollister, Inc.

Die Geschichte von Hollister begann im Jahre 1921, als ein junger Unternehmer namens John Schneider eine Druckerei mit dem Namen »JDS Printer Craftsman« in Chicago begründete.

Aufgrund der strikten Konzentration auf eine hochwertige Produktqualität, wie zum Beispiel bei aufwändigen Geburtsurkunden, wuchs die Firma schnell zu einem beliebten Geschäft.

Mit der Zeit ermöglichte der Erfolg von JDS Printer Craftsman, dass John seinen Unternehmensbereich auf  andere Bereiche, z.B. dem Medizinbereich erweiterte. Er benannte die Firma zu »Hollister Incorporated« um und wagte ein neues riskantes Unternehmen. Anfang der 1960-iger Jahre setzte einer der Mitarbeiter von John die Idee um, Stoma (Ostomie) – Produkte zu produzieren. Innerhalb von wenigen Jahren wurde Hollister Incorporated zu einem führenden, amerikanischen Anbietern der Stomaversorgung.

Nach einem großen Erfolg bei der Herstellung von Ostomy – / Stoma – Produkten, erweiterte das Unternehmen das Angebot auf Inkontinenzprodukte und Pflegeprodukte. Aus Altersgründen übergab John die Eigentümerschaft seiner Firma an seine Mitarbeiter. Bis heute ist die Hollister, Inc. eine unabhängige Gesellschaft.

John hinterließ als Dachverband die Firma John Dickinson Schneider, inc., die zusätzlich zu Hollister Incorporated noch ein medizinisches Unternehmen besitzt. Diese Firma wird KMT Medical Incorporated genannt – Sie arbeitet mit Kliniken zusammen, um für betroffene Patienten Gesundheitsdienstleistungen zu erbringen. Die KMT Medical betreut Stoma-, Inkontinenz- und Wundpatienten und passt Hollister-Produkte direkt in medizinische Einrichtungen maßgenau an, damit die Produkte ohne Probleme von den Patienten dauerhaft angewendet werden können.

Zahlreiche Patente und Erfindungen

Die patientenorientierte Philosophie brachte aus der Praxis heraus zahlreiche Optimierungen und Erfindungen hervor.

Neben der Produktion von biomedizinischen Produkten, die auch von anderen Unternehmen produziert werden, hält Hollister Incorporated eine Reihe von Patenten, die sie erfunden hat. Einige beachtenswerten Hollister Patente sind:

Welche Produkte stellt Hollister her?

Der US-amerikanische Gesundheitskonzern entwickelt, produziert und vertreibt über 100 verschiedene medizinische Produkte. Die meisten dieser Produkte dienen der Ostomie- / Stoma- Versorgung (Stuhlinkontinenz). Das Unternehmen produziert auch biomedizinische Geräte in einer Reihe anderer Kategorien.

Im Bereich der ableitenden Harninkontinenzversorgung liegt der Fokus liegt bei Hollister sehr offensichtlich auf den zahlreichen Einmalkatheter- Varianten. Für Männer werden zwei Urinalkondom– Varianten aus Latex uns Silikon angeboten. Zudem werden über zwei Stoma-Serien zahlreiche individuell anpassbare Lösungen produziert.

Da Hollister schon seit den 80-iger Jahren als einer der Marktführer weltweit gilt, sind die Produkte sehr ausgereift, mehrfach geprüft und schlussendlich millionenfach im praktischen Einsatz erprobt.

Ableitende Produkte bei Harninkontinenz

Diese Firma bietet auch über 20 Kontinenz- Pflegeprodukte, die für Patienten mit Inkontinenzproblemen konzipiert sind. Die Mehrheit dieser Produkte sind verschiedene Kathetertypen – Hollister Incorporated bietet eine Reihe von internen und externe Kathetern. Auch berührungsfreie Blasenkathete gehören zum Produktportfolio. Neben diesen Produkten vermarktet Hollister auch Medizinprodukte zum Urinsammelbeuteln zur Befestigung an Bein und Bett.

Mit dem Fortschreiten der professionellen Medizintechnik wurden im Zeitraum zwischen 1981 und 1986 zahlreiche Erfindungen im Bereich der Kontinenzversorgung patentiert. Neben Hollister waren auch die Firmen Coloplast und Mentor weltweit branchenführend. Es ist ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Patentierungen zu beobachten.

Auch Coloplast erfand neben den o.g. Herstellern ein Kondomurinal aus Latex, das wie ein Kondom über den Penis abgeroll wird. Die Urinableitung erfolgt in einen Bein- oder Bettbeutel. Das Verfahren wird im englischsprachigen Raum „Externer Katheter“ genannt. Hierzulande werden sie »Kondomurinal« oder »Urinalkondom« genannt.

Hollister bietet selbst keine Dauerkatheter an. Deren Urinbeutel sind weltweit in sehr vielen Krankenhäusern und Altenpflegeheimen im Einsatz.

Urinalkondome (Kondomurinale)
  • Hollister InView Extra Silikon-Kondom-Urinal, 8 cm Länge
  • Hollister InView Special Kondomurinal aus Silikon, 5 cm Länge
  • Latex-Kondom-Urinal Selbsthaftendes Anti-Reflux-Kondom-Urinal, 8 cm Länge
Einmalkatheter (Katheter für intermittierenden Katheterismus, kurz: ISK)
  • VaPro Berührungsfreier hydrophiler Einmalkatheter
  • VaPro F-Style Berührungsfreier Einmalkatheter
  • VaPro Plus Berührungsfreier Einmalkatheter mit Beutel
  • VaPro Pocket – für Frauen
  • VaPro Pocket – für Männer
  • VaPro Plus F-Style
  • VaPro Plus Pocket im Pocketformat mit Beutel
  • Infyna gebrauchsfertiger hydrophiler intermittierender Katheter – für Männer
  • Infyna Plus – für Männer
  • Advance – berührungsfreier Einmalkatheter mit Gleitgel
  • Infyna Plus – Hydrophiler intermittierender Katheter – für Frauen
  • Infyna – Gebrauchsfertiger intermittierender Katheter – für Frauen
  • InstantCath – Einmalkatheter mit Gleitgel – unisex
  • Infyna Chic – Einmalkatheter für Damen
  • InstantCath Protect – Einmalkatheter mit Gleitgel im Auffangbeutel – für Herren
Urinbeutel
  • Externer Urinableiter für Männer
  • Externer Urinableiter für Frauen
  • Beinbeutel – steril
  • Nachtbeutel (steril) und Sekretbeutel (unsteril)
  • Beinbeutel – unsteril
  • Beinbeutel steril mit Ableitungsschlauch

Produkte bei Stuhlinkontinenz

Hollister Incorporated bietet eine Vielzahl verschiedener Ostomieprodukte, die alle Bedürfnisse der Stoma- Patienten mit künstlichem Darmausgangs bieten. Die beiden Hauptarten von Stomas sind Hautbarrieren (Platten genannt) und abziehbare Stuhlbsammelbeutel. Die Firma produziert viele verschiedene Modelle, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der einzelnen Patienten zu entsprechen.

Beispielsweise gibt es ein einteiliges und ein zweiteiliges System sowie verschiedene Zubehör:

  • Conform 2 Stoma
  • Conform 2 CeraPlus Stoma
  • Moderma Flex Stoma

Parallel dazu entwickelt, produziert und vertreibt auch das Tochterunternehmen Dansac seit 1989 eigene Stoma- Produktserien und bereichert das Sortiment mit einer große Vielfalt an Produkten für die Stomaversorgung.

Produkte zur Wundpflege

Hollister Incorporated bietet eine Reihe von verschiedenen Möglichkeiten zur Wundversorgung an. Es gibt Hautdesinfektionslösungen mit antiseptischen Eigenschaften von Silber und Kalziumalginat. Diese Firma stellt auch einige Produkte zur Wundreinigung her.

Klinische Produkte

Die Gesellschaft bietet zudem eine Handvoll von Produkten, die in lebensbedrohten Bereiche eingesetzt werden. Sie Situation helfen den Patienten bei der Erholung von ernsten Krankheiten oder Unfällen. So bietet Hollister zum Beispiel orale Endotracheal- Tuben, Wunddrainage- Tuben, Nasensonden, Ernährungssonden und Saugvorrichtungen an.

Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.