Take a fresh look at your lifestyle.

Hollister – Spezialist für Stoma, Katheter & Urinalkondome

Hollister, Inc. ist ein sehr populärer Hersteller in den Bereichen Harninkontinenz, Stoma und Wundpflegeprodukte. Viele Gesundheitsanbieter, Shops und Patienten wissen jedoch nicht viel über die Firmendetails, Ziele, Geschichte und Produktpalette. Erfahren Sie in diesem Beitrag Interessantes über die Firma und warum sie als Marktführer gilt.

0

Hollister Incorporated: Ein US – Gesundheitskonzern

Wenn man als Betrof­fe­ner oder Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ger mit dem The­ma Harn­in­kon­ti­nenz oder Stuhlin­kon­ti­nenz kon­fron­tiert wird, stol­pert man rela­tiv schnell über den gleich­na­mi­gen Mar­ken­na­men des US-ame­ri­ka­ni­schen Her­stel­lers Hol­lis­ter, Inc.

Seit einem Jahr­hun­dert ver­sorgt der Kon­zern Pati­en­ten mit inno­va­ti­ven und hoch­qua­li­ta­ti­ven Pro­dukt­lö­sun­gen in den hoch­sen­si­blen Berei­chen der Kör­per­ausschei­dun­gen sowie in der Medi­zin­tech­nik und Wund­ver­sor­gung. Dank Hollister´s Pro­duk­ten ist es für vie­le betrof­fe­ne Per­so­nen über­haupt erst mög­lich, wie­der am all­täg­li­chen Leben teil­neh­men können.

In die­sem Bei­trag möch­ten wir Innen mit­tei­len, wer die Fir­ma eigent­lich ist und wel­che Mei­len­stei­ne sich in der Fir­men­ge­schich­te erga­ben. Zudem gehen wir kurz auf die ange­bo­te­ne Pro­dukt­pa­let­te ein. Wenn Sie uns Anmer­kun­gen, Ver­voll­stän­di­gun­gen, Mei­nun­gen oder Fra­gen mit­tei­len möch­ten, hin­ter­las­sen Sie bit­te einen Kommentar.

Wer ist Hollister Incorporated?

Als ame­ri­ka­ni­sche, bio­me­di­zi­ni­sche Fir­ma pro­du­ziert Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted eine Viel­zahl von Pro­duk­ten, die in Kran­ken­häu­sern, Alten­pfle­ge­hei­men und Arzt­pra­xen und im Home­ca­re- Bereich ver­wen­det wer­den. Die­ser Her­stel­ler ist seit fast 100 Jah­ren fest auf dem ame­ri­ka­ni­schen Medi­zin­pro­duk­te- Markt inte­griert und hat eine Rei­he von Stand­or­ten in den USA und in der gan­zen Welt.

Die Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted hat ihren Haupt­sitz in liber­ty­vil­le, in dem US-Bun­des­staat Illi­nois. Außer­dem ver­fügt der Kon­zern über zwei wei­te­re Büro­stand­or­te in den USA in Kirks­vil­le und Stuarts Draft.

Hol­lis­ter ent­wi­ckelt, pro­du­ziert und ver­treibt sei­ne Pro­duk­te an Kun­den von ver­schie­de­nen Stand­or­ten rund um die Welt.International gibt es Nie­der­las­sun­gen in Fre­dens­borg (Däne­mark), Bal­li­na (Irland) und Bawal (Indi­en).

Neben die­sen Büro­stand­or­ten hat Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted auch zwei Ver­tei­lungs­zen­tren, die sie benutzt, um Pro­duk­te für Kun­den über­all auf der Welt zu ver­schif­fen. Die­se Ver­tei­lungs­zen­tren sind in Roo­send­aal (Nie­der­lan­de) und Mt. Juliet (Ten­nes­see, USA). In Deutsch­land fir­miert eine Zwei­nie­der­las­sung unter der Hol­lis­ter Dan­sac GmbH in München.

Der bio­me­di­zi­ni­sche Her­stel­ler ist voll­stän­dig Arbeitnehmerbesitz.

Das Ziel die­ser Fir­ma ist es, medi­zi­ni­schem Fach­per­so­nal dabei zu hel­fen, bes­se­re Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen zu lie­fern. Das Leben von Betrof­fe­nen soll loh­nen­der und wür­de­vol­ler gestal­tet wer­den. Hol­lis­ter, Inc. hört den Kun­den genau zu, um bestehen­de Pro­duk­te stets zu verbessern.

Firmengeschichte von Hollister, Inc.

Die Geschich­te von Hol­lis­ter begann im Jah­re 1921, als ein jun­ger Unter­neh­mer namens John Schnei­der eine Dru­cke­rei mit dem Namen »JDS Prin­ter Craft­s­man« in Chi­ca­go begründete.

Auf­grund der strik­ten Kon­zen­tra­ti­on auf eine hoch­wer­ti­ge Pro­dukt­qua­li­tät, wie zum Bei­spiel bei auf­wän­di­gen Geburts­ur­kun­den, wuchs die Fir­ma schnell zu einem belieb­ten Geschäft.

Mit der Zeit ermög­lich­te der Erfolg von JDS Prin­ter Craft­s­man, dass John sei­nen Unter­neh­mens­be­reich auf ande­re Berei­che, z.B. dem Medi­zin­be­reich erwei­ter­te. Er benann­te die Fir­ma zu »Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted« um und wag­te ein neu­es ris­kan­tes Unter­neh­men. Anfang der 1960-iger Jah­re setz­te einer der Mit­ar­bei­ter von John die Idee um, Sto­ma (Osto­mie) – Pro­duk­te zu pro­du­zie­ren. Inner­halb von weni­gen Jah­ren wur­de Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted zu einem füh­ren­den, ame­ri­ka­ni­schen Anbie­tern der Stomaversorgung.

Nach einem gro­ßen Erfolg bei der Her­stel­lung von Osto­my – / Sto­ma – Pro­duk­ten, erwei­ter­te das Unter­neh­men das Ange­bot auf Inkon­ti­nenz­pro­duk­te und Pfle­ge­pro­duk­te. Aus Alters­grün­den über­gab John die Eigen­tü­mer­schaft sei­ner Fir­ma an sei­ne Mit­ar­bei­ter. Bis heu­te ist die Hol­lis­ter, Inc. eine unab­hän­gi­ge Gesellschaft.

John hin­ter­ließ als Dach­ver­band die Fir­ma John Dick­in­son Schnei­der, inc., die zusätz­lich zu Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted noch ein medi­zi­ni­sches Unter­neh­men besitzt. Die­se Fir­ma wird KMT Medi­cal Incor­po­ra­ted genannt – Sie arbei­tet mit Kli­ni­ken zusam­men, um für betrof­fe­ne Pati­en­ten Gesund­heits­dienst­leis­tun­gen zu erbrin­gen. Die KMT Medi­cal betreut Stoma‑, Inkon­ti­nenz- und Wund­pa­ti­en­ten und passt Hol­lis­ter-Pro­duk­te direkt in medi­zi­ni­sche Ein­rich­tun­gen maß­ge­nau an, damit die Pro­duk­te ohne Pro­ble­me von den Pati­en­ten dau­er­haft ange­wen­det wer­den können.

Zahlreiche Patente und Erfindungen

Die pati­en­ten­ori­en­tier­te Phi­lo­so­phie brach­te aus der Pra­xis her­aus zahl­rei­che Opti­mie­run­gen und Erfin­dun­gen hervor.

Neben der Pro­duk­ti­on von bio­me­di­zi­ni­schen Pro­duk­ten, die auch von ande­ren Unter­neh­men pro­du­ziert wer­den, hält Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted eine Rei­he von Paten­ten, die sie erfun­den hat. Eini­ge beach­tens­wer­ten Hol­lis­ter Paten­te sind:

  • US3292626: Uri­ne collector
  • US4378018A: Male uri­na­ry drai­na­ge device
  • US4581026: Male uri­na­ry collec­tion sys­tem and exter­nal catheter
  • US4378018A: Male uri­na­ry drai­na­ge device
  • US4795449A: Fema­le uri­na­ry incon­ti­nence device
  • US4419100A: Osto­my app­li­an­ce and face­pla­te attach­ment therefor

Welche Produkte stellt Hollister her?

Der US-ame­ri­ka­ni­sche Gesund­heits­kon­zern ent­wi­ckelt, pro­du­ziert und ver­treibt über 100 ver­schie­de­ne medi­zi­ni­sche Pro­duk­te. Die meis­ten die­ser Pro­duk­te die­nen der Osto­mie- / Sto­ma- Ver­sor­gung (Stuhlin­kon­ti­nenz). Das Unter­neh­men pro­du­ziert auch bio­me­di­zi­ni­sche Gerä­te in einer Rei­he ande­rer Kategorien.

Im Bereich der ablei­ten­den Harn­in­kon­ti­nenz­ver­sor­gung liegt der Fokus liegt bei Hol­lis­ter sehr offen­sicht­lich auf den zahl­rei­chen Ein­mal­ka­the­ter- Vari­an­ten. Für Män­ner wer­den zwei Uri­nal­kon­dom- Vari­an­ten aus Latex uns Sili­kon ange­bo­ten. Zudem wer­den über zwei Sto­ma-Seri­en zahl­rei­che indi­vi­du­ell anpass­ba­re Lösun­gen produziert.

Da Hol­lis­ter schon seit den 80-iger Jah­ren als einer der Markt­füh­rer welt­weit gilt, sind die Pro­duk­te sehr aus­ge­reift, mehr­fach geprüft und schluss­end­lich mil­lio­nen­fach im prak­ti­schen Ein­satz erprobt.

Ableitende Produkte bei Harninkontinenz

Die­se Fir­ma bie­tet auch über 20 Kon­ti­nenz- Pfle­ge­pro­duk­te, die für Pati­en­ten mit Inkon­ti­nenz­pro­ble­men kon­zi­piert sind. Die Mehr­heit die­ser Pro­duk­te sind ver­schie­de­ne Kathe­ter­ty­pen – Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted bie­tet eine Rei­he von inter­nen und exter­ne Kathe­tern. Auch berüh­rungs­freie Bla­sen­ka­the­te gehö­ren zum Pro­dukt­port­fo­lio. Neben die­sen Pro­duk­ten ver­mark­tet Hol­lis­ter auch Medi­zin­pro­duk­te zum Urin­sam­mel­beu­teln zur Befes­ti­gung an Bein und Bett.

Mit dem Fort­schrei­ten der pro­fes­sio­nel­len Medi­zin­tech­nik wur­den im Zeit­raum zwi­schen 1981 und 1986 zahl­rei­che Erfin­dun­gen im Bereich der Kon­ti­nenz­ver­sor­gung paten­tiert. Neben Hol­lis­ter waren auch die Fir­men Colo­plast und Men­tor welt­weit bran­chen­füh­rend. Es ist ein regel­rech­tes Kopf-an-Kopf-Ren­nen bei den Paten­tie­run­gen zu beobachten.

Auch Colo­plast erfand neben den o.g. Her­stel­lern ein Kon­domu­ri­nal aus Latex, das wie ein Kon­dom über den Penis abge­roll wird. Die Uri­n­ab­lei­tung erfolgt in einen Bein- oder Bett­beu­tel. Das Ver­fah­ren wird im eng­lisch­spra­chi­gen Raum “Exter­ner Kathe­ter” genannt. Hier­zu­lan­de wer­den sie »Kon­domu­ri­nal« oder »Uri­nal­kon­dom« genannt.

Hol­lis­ter bie­tet selbst kei­ne Dau­er­ka­the­ter an. Deren Urin­beu­tel sind welt­weit in sehr vie­len Kran­ken­häu­sern und Alten­pfle­ge­hei­men im Einsatz.

Urinalkondome (Kondomurinale)
  • Hol­lis­ter InView Extra Sili­kon-Kon­dom-Uri­nal, 8 cm Länge
  • Hol­lis­ter InView Spe­cial Kon­domu­ri­nal aus Sili­kon, 5 cm Länge
  • Latex-Kon­dom-Uri­nal Selbst­haf­ten­des Anti-Reflux-Kon­dom-Uri­nal, 8 cm Länge
Einmalkatheter (Katheter für intermittierenden Katheterismus, kurz: ISK)
  • VaPro Berüh­rungs­frei­er hydro­phi­ler Einmalkatheter
  • VaPro F‑Style Berüh­rungs­frei­er Einmalkatheter
  • VaPro Plus Berüh­rungs­frei­er Ein­mal­ka­the­ter mit Beutel
  • VaPro Pocket – für Frauen
  • VaPro Pocket – für Männer
  • VaPro Plus F‑Style
  • VaPro Plus Pocket im Pocket­for­mat mit Beutel
  • Infy­na gebrauchs­fer­ti­ger hydro­phi­ler inter­mit­tie­ren­der Kathe­ter – für Männer
  • Infy­na Plus – für Männer
  • Advan­ce – berüh­rungs­frei­er Ein­mal­ka­the­ter mit Gleitgel
  • Infy­na Plus – Hydro­phi­ler inter­mit­tie­ren­der Kathe­ter – für Frauen
  • Infy­na – Gebrauchs­fer­ti­ger inter­mit­tie­ren­der Kathe­ter – für Frauen
  • Instant­Cath – Ein­mal­ka­the­ter mit Gleit­gel – unisex
  • Infy­na Chic – Ein­mal­ka­the­ter für Damen
  • Instant­Cath Pro­tect – Ein­mal­ka­the­ter mit Gleit­gel im Auf­fang­beu­tel – für Herren
Urinbeutel
  • Exter­ner Uri­n­ab­lei­ter für Männer
  • Exter­ner Uri­n­ab­lei­ter für Frauen
  • Bein­beu­tel – steril
  • Nacht­beu­tel (ste­ril) und Sekret­beu­tel (unste­ril)
  • Bein­beu­tel – unsteril
  • Bein­beu­tel ste­ril mit Ableitungsschlauch

Produkte bei Stuhlinkontinenz

Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted bie­tet eine Viel­zahl ver­schie­de­ner Osto­mie­pro­duk­te, die alle Bedürf­nis­se der Sto­ma- Pati­en­ten mit künst­li­chem Darm­aus­gangs bie­ten. Die bei­den Haupt­ar­ten von Sto­mas sind Haut­bar­rie­ren (Plat­ten genannt) und abzieh­ba­re Stuhlb­sam­mel­beu­tel. Die Fir­ma pro­du­ziert vie­le ver­schie­de­ne Model­le, um den unter­schied­li­chen Bedürf­nis­sen der ein­zel­nen Pati­en­ten zu entsprechen.

Bei­spiels­wei­se gibt es ein ein­tei­li­ges und ein zwei­tei­li­ges Sys­tem sowie ver­schie­de­ne Zubehör:

  • Con­form 2 Stoma
  • Con­form 2 Cer­aP­lus Stoma
  • Moder­ma Flex Stoma

Par­al­lel dazu ent­wi­ckelt, pro­du­ziert und ver­treibt auch das Toch­ter­un­ter­neh­men Dan­sac seit 1989 eige­ne Sto­ma- Pro­dukt­se­ri­en und berei­chert das Sor­ti­ment mit einer gro­ße Viel­falt an Pro­duk­ten für die Stomaversorgung.

Produkte zur Wundpflege

Hol­lis­ter Incor­po­ra­ted bie­tet eine Rei­he von ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten zur Wund­ver­sor­gung an. Es gibt Haut­des­in­fek­ti­ons­lö­sun­gen mit anti­sep­ti­schen Eigen­schaf­ten von Sil­ber und Kal­zi­um­al­gi­nat. Die­se Fir­ma stellt auch eini­ge Pro­duk­te zur Wund­rei­ni­gung her.

Klinische Produkte

Die Gesell­schaft bie­tet zudem eine Hand­voll von Pro­duk­ten, die in lebens­be­droh­ten Berei­che ein­ge­setzt wer­den. Sie Situa­ti­on hel­fen den Pati­en­ten bei der Erho­lung von erns­ten Krank­hei­ten oder Unfäl­len. So bie­tet Hol­lis­ter zum Bei­spiel ora­le Endo­tra­che­al- Tuben, Wund­drai­na­ge- Tuben, Nasen­son­den, Ernäh­rungs­son­den und Saug­vor­rich­tun­gen an.

Das könnte Sie auch interessieren
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.