Take a fresh look at your lifestyle.

C.R. Bard Corporation – Der Katheter Spezialist

Als Patient im Krankenhaus macht man sich eher selten Gedanken, welche Kathater-Marke einem eingesetzt wird. Ist man im Homecare-Bereich auf die regelmäßige Benutzung von Kathetern angewiesen, kommt man an der Marke BARD nicht vorbei. Erfahren Sie hier, wer der Hersteller ist, wie seine Firmengeschichte verlief und welche Produkte hergestellt werden.

0

C.R. Bard: 90 Jahre erfolgreich im Katheter Business

Obwohl die Fir­ma C. R. Bard, Inc. ihren Sitz in den USA hat, nahm sie auch in Euro­pa mas­siv Ein­fluss auf den Markt der Ein­weg­ka­the­ter und Kon­domu­ri­na­le. Die Tech­no­lo­gie des Bal­lon­ka­the­ters hat sich in nahe­zu allen Kli­ni­ken der Welt durchgesetzt.

Mit den Über­nah­men der Fir­men United Sta­tes Cathe­ter and Instru­ment (USCI), Davol und Roches­ter Medi­cal sicher­te sich das Unter­neh­men eine inter­na­tio­na­le Markt­füh­rer­schaft in die­ser Branche.

Auf die­ser Sei­te möch­ten wir Ihnen die Fir­ma BARD® vor­stel­len und die Mei­len­stei­ne der Fir­ma auf­zei­gen. Bit­te schrei­ben Sie uns einen Kom­men­tar, wenn Sie mit den Pro­duk­ten eige­ne Erfah­run­gen gemacht haben, bzw. wenn Sie uns Ergän­zun­gen oder Ihre Mei­nung mit­tei­len möchten.

Wer ist die Firma C.R. Bard?

C.R. BARD Inc.Die C.R. Bard Incor­po­ra­ti­on hat ihren Haupt­sitz in Mur­ray Hill. Das liebt im US-ame­ri­ka­ni­schen Bun­des­staat New Jer­sey. Der Fir­men­na­me ist die Abkür­zung des Fir­men­grün­ders Charles Rus­sell Bard.

Die Fir­ma ist bekann­ter unter der Mar­ke »BARD« und ein füh­ren­der Her­stel­ler, Anbie­ter und Ent­wick­ler von medi­zi­ni­schen Pro­duk­ten für Wohl­be­fin­den, Vor­sor­ge, Früh­erken­nung, Behand­lung und Nachbehandlung.

Schwer­punk­te sind die Berei­che Onko­lo­gie, Uro­lo­gie, Gynä­ko­lo­gie, Strah­len­the­ra­pie (Brachythe­ra­pie), vasku­lä­re Medi­zin (Gefäß­me­di­zin, Venen- / Herz­ka­the­ter) und chir­ur­gi­sche Spe­zi­al­pro­duk­te. Auch Pro­duk­te zur Wund­ver­sor­gung (Wund­drai­na­ge), Beatmungs­tu­ben, ente­ra­le Ernäh­rungs­son­den u.v.m. gehö­ren zum Produktpotfolio.

Außer­dem unter­stützt die Fir­ma mit einer Rei­he von inno­va­ti­ven Biop­sie-Gerä­ten für recht­zei­ti­ge Dia­gno­se- Stel­lun­gen. Zum Bei­spiel für die Stanz­bi­op­sie, Vaku­um­bi­op­sie oder Brustgewebemarker.

Die Gesell­schaft hat eine glo­ba­le Reich­wei­te und bie­tet medi­zi­ni­sche Pro­duk­te für Men­schen auf der gan­zen Welt. Unzäh­li­ge Kran­ken­häu­ser, Ärz­te und Pfle­ge­ein­rich­tun­gen kau­fen die Pro­duk­te, die meis­tens nur ein­mal ver­wen­det und nach dem Gebrauch ent­sorgt werden.

BARD ist seit 2017 ein Toch­ter­un­ter­neh­men des ame­ri­ka­ni­schen Kon­zerns BD – Bec­ton, Dick­in­son & Co.

Firmengeschichte der Charles Russell Bard, Inc.

Im Jah­re 1907, begann der Inha­ber Charles Rus­sell Bard Medi­zin­pro­duk­te und Medi­ka­men­te aus Euro­pa nach New York zu impor­tie­ren. Bei­spiels­wei­se Skal­pel­le, Bla­sen­ka­the­ter und das Medi­ka­ment Gome­nol zur Behand­lung von Harn­bla­sen Tuber­ku­lo­se.

Die offi­zi­el­le Grün­dung der Unter­neh­mung »C.R. Bard Incor­po­ra­ti­on« erfolg­te aller­dings erst im Jah­re 1923. Schon im Jahr 1926 ver­kauf­te Charles die Fir­ma für 18.000 $ an sei­nen Buch­hal­ter Edson Out­win und den Ver­kaufs­lei­ter John F. Wil­lits. 1934 starb der Firmengründer.

In den drei­ßi­ger Jah­ren war die CR BARD, Inc. der Allein­ver­triebs­händ­ler diver­ser Bla­sen­ka­the­ter, z.B. auch dem soge­nann­ten Foley Kathe­ter´s. Es han­del­te sich hier­bei um einen Bal­lon­ka­the­ter aus Gum­mi, der von der Davol Rub­ber Com­pa­ny her­ge­stellt wurde.

1940 erfand Nor­man Jeckel den ers­ten gefloch­te­nen Kathe­ter der USA. Zu des­sen Her­stel­lung grün­det er die United Sta­tes Cathe­ter & Instru­ment Cor­po­ra­ti­on (USCI) in Glens Falls, New York. Auch hier erlang­te die Unter­neh­mung die exklu­si­ven Ver­triebs­rech­te und ver­legt den Haupt­sitz acht Jah­re spä­ter von New York nach Sum­mit, New Jersey.

In den 50-igern mach­te die C.R. Bard vie­le Fort­schrit­te in der Medi­zin. Bei­spiels­wei­se wur­de die Pro­duk­te ab 1957 Kathe­ter nur noch in ste­ri­len Ver­pa­ckun­gen ver­schickt. Ein Jahr spä­ter wur­de der Bipo­lar Tem­pora­ry Pacing Kathe­ter erfun­den. 1960 erfand die Fir­ma den Latex-Ballonkatheter.

1961 zog die Fir­ma dann in eine neue Geschäfts­stel­le nach Mur­ray Hill, New Jer­sey. Dort wei­te­te das Unter­neh­men sei­ne Pro­dukt­pa­let­te auf die Kar­dio­lo­gie, Radio­lo­gie und Anäs­the­sie aus und ist seit 1963 auch an der Bör­se New York Stock Exchan­ge notiert.

1964 wur­de eine Pro­duk­ti­ons­stät­te errich­tet, um ste­ri­le Medi­zin­pro­duk­te selbst her­zu­stel­len. In den fol­gen­den Jahr­zehn­ten wuchs die Incor­po­ra­ti­on wei­ter und sei­ne Umsät­ze belie­fen sich erst­mals im Jahr 1994 auf 1 Mil­li­ar­de USD. 1966 kauf­te BARD die Fir­ma United Sta­tes Cathe­ter and Instru­ment (USCI).

1980 wur­de das Unter­neh­men Davol, Inc. und somit alle Pro­duk­ti­ons­an­la­gen und Paten­te des berühm­ten Foley­ka­the­ters erwor­ben. In den 2010-er Jah­ren erfolg­ten wei­te­re Über­nah­men sehr erfolg­rei­cher, medi­zi­ni­scher Geräteunternehmen.

2013 gelang die Über­nah­me des Kon­kur­ren­ten Roches­ter Medi­cal for 262 Mil­lio­nen USD [Link]. Die­ser Schritt ver­half BARD, sei­ne Prä­senz im glo­ba­len Uro­lo­gie- Home­ca­re- Markt zu erweitern.

Übernahme durch BD – Becton, Dickinson and Company

2017 wur­de C.R. Bard selbst über­nom­men. Bec­ton, Dick­in­son and Com­pa­ny kauf­ten das Unter­neh­men für 16 Bil­li­on US-Dol­lar. [Link] Durch den Erwerb hat BD einen neu­en, welt­wei­ten Füh­rungs­markt im Markt für Gesund­heits­ver­sor­gung geschaffen.

Die 16.000 Mit­ar­bei­ter wur­den über­nom­men und somit ist BARD nun eine 100 %-ige Toch­ter­ge­sell­schaft der BD.

BD wird wei­ter­hin stark wach­sen. Bis 2024 wird der Urin­ka­the­ter- Mar­ket um 8 Pro­zent auf 16 Bil­lio­nen Jah­res­um­satz anwach­sen. Die­ses erwar­te­te Wachs­tum wird auf die Zunah­me der medi­zi­ni­schen Bedin­gun­gen wie Inkon­ti­nenz und dem Bevöl­ke­rungs­wachs­tum zurückgeführt.

BD bie­tet mehr als 100 Jah­re Inno­va­ti­on im Bereich Medi­zin­pro­duk­te. Mit dem Erwerb von C. R. Bard, kann das Unter­neh­men sei­ne Geschich­te mit star­kem Wachs­tum und inno­va­ti­vem Tech­no­lo­gie für Jahr­zehn­te fortsetzen.

Welche Inkontinenz-Produkte stellt BARD her?

Harnblasenkatheter

  • ver­schie­de­ne Foley Kathe­ter (Dau­er­ka­the­ter, Bla­sen­ver­weil­ka­the­ter, Ballonkatheter)
  • HYDROSIL® Go – Hydro­phi­ler Ein­mal­ka­the­ter aus Sili­kon (Inter­mit­tie­ren­de Katheter)
  • MAGIC3 / MAGIC3 ® Fema­le – Hydro­phi­ler Ein­mal­ka­the­ter aus Silikon
  • MAGIC3® SureGrip – Hydro­phi­ler Ein­mal­ka­the­ter aus Silikon
  • MAGIC3® Pediatric SureGrip – Päd­ia­tri­scher hydro­phi­ler Ein­mal­ka­the­ter aus Silikon

Kondomurinale

  • SPIRIT® Kon­domu­ri­nal mit Hydro­kol­lo­id-Haft­be­schich­tung – Style 1, 2, 3
  • ULTRAFLEX® Uri­nal­kon­dom
  • POP-ON® Uri­nal­kon­dom
  • WIDEBAND® Uri­nal­kon­dom

Urinbeutel

  • Urin­drai­na­ge­beu­tel
  • Mess­beu­tel
  • Uri­plan® Beinbeutel

Quellen:

Das könnte Sie auch interessieren
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.