Take a fresh look at your lifestyle.

Manfred Sauer – Kondomurinale aus der Praxis

Für Männer gibt es eine sehr praktische Alternative zu Vorlagen, Pants und Windeln: »Urinalkondome« ermöglichen eine Urinableitung direkt aus dem Penis in einen Urinbeutel. Der wohl bekannteste, deutsche Hersteller ableitender Inkontinenzprodukte ist wahrscheinlich »Manfred Sauer«. Er ist selbst an den Rollstuhl gebunden und hat innovative Produkte erfunden, die das Leben inkontinenter Personen leichter machen.

0

Gut durchdachte, ableitende Inkontinenzprodukte

Wenn man über »Inkontinenzprodukte« spricht, sind meistens aufsaugende Inkontinenz Hilfsmittel gemeint.

Doch insbesondere bei Rollstuhlfahrern sind ableitende Inkontinenzprodukte sehr beliebt, da das Wechseln von Pants und Erwachsenenwindeln ohne fremder Hilfe problematisch ist. Außerdem begünstigt das dauerfeuchte Milieu neben unangenehmer Geruchsbildung auch schmerzhafte Druckstellen und Entzündungen der Haut.

Der Hersteller Manfred Sauer und ein Fünftel der 360 Mitarbeiter sind selbst querschnittsgelähmt. Alle angebotenen Produkte entstanden aus praktischen Erfahrungen, die in die Entwicklung einflossen.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die Firma Manfred Sauer GmbH etwas näher vorstellen. Außerdem gehen wir grob auf die Produktpalette der Inkontinenzartikel ein. Gerne können Sie uns über die Kommentarfunktion Ihre Erfahrungen und Meinungen mitteilen.

Wer ist die Firma Manfred Sauer GmbH?

Bei der Manfred Sauer GmbH handelt es sich um ein mittelständisches Unternehmen aus Deutschland. Sitz der Firma ist Lobbach in der Nähe von Heidelberg im Süden des Odenwalds.

Das 1974 gegründete Unternehmen ist auf die Entwicklung und Produktion von Medizinprodukten spezialisiert. Hier stehen vor allem Inkontinenzmaterialien und Produkte für Querschnittsgelähmte im Vordergrund.

Es gehören aber auch medizinische Erzeugnisse für Patienten mit Multipler Sklerose, Spina bifida (offener Rücken) oder Erkrankungen der Prostata zum Sortiment.

Firmengeschichte von Manfred Sauer

Die Geschichte der Manfred Sauer GmbH ist untrennbar mit dem Schicksal des Firmengründers verbunden. Dieser hatte im Jahre 1963 als 19 jähriger in London einen Badeunfall, bei dem er eine Querschnittslähmung erlitt.

Danach erfolgte ein Aufenthalt in einem Wohnheim für Behinderte, in dem Manfred eine kaufmännische Lehre machte. Bereits hier fertigte er Urinalkondome für die Mitbewohner in seinem Wohnheimzimmer an. Kondomurinale kannte Manfred Sauer aus London – In Deutschland waren diese jedoch noch unbekannt.

Auch in den folgenden zehn Jahren stellte Manfred Sauer die Kondome als Nebenerwerb in Heimarbeit her. Erst allein und später kamen die ersten beiden Teilzeitangestellten. 1974, mit 30 Jahren gründete er die Manfred Sauer GmbH und konzentrierte sich anfangs ganz auf Inkontinenzprodukte.

Später kamen dann spezielle Produkte für Querschnittsgelähmte und Menschen mit Multipler Sklerose hinzu. Ein Problem war die gleichbleibende Qualität der Materialien zu gewährleisten. Kurzerhand wurde einfach eine Fabrik gebaut, um die Materialien für die Produktion selbst hergestellt.

2001 wurde die Kondom- und Katheterfabrik ein Teil der Manfred Sauer Stiftung. Mit dieser Maßnahme soll sichergestellt werden, das auch zukünftig hochwertige Produkte das Unternehmen verlassen.

Unter der Marke Rolli Moden stellte die Firma bis 2014 zudem rollstuhlgerechte Kleidung her. [s. Rehatreff]

Diese Inkontinenzprodukte stellt die Manfred Sauer GmbH her

Das Sortiment der Marke Manfred Sauer ist nicht nur auf die Herstellung von Urinalkondomen beschränkt. So werden daneben auch Einmalkatheter, Urinauffangbeutel und Urinbags produziert. Dazu kommen diverse Hilfsmittel und Pflegeprodukte, welche die Benutzung erleichtern.

Urinalkondome

Die Urinalkondome, auch Kondomurinale oder Rolltrichter genannt, sind die Produkte, die zur Gründung der Manfred Sauer GmbH führten. Man kann sogar so weit gehen zu sagen, dass das Unternehmen durch seine Entwicklungen viel zur Akzeptanz dieser Hilfsmittel beigetragen hat.

Die Firma hat eine sehr große Auswahl an selbstklebenden Urinalkondomen, die überwiegend gebrauchsfertig mit einer Klebeschicht lieferbar sind. Unterschieden werden die Modelle nach Farbe und Stärke der Klebeschicht – hier kann zwischen normal und stark klebend ausgewählt werden.

Fast alle selbstklebenden Urinale werden aus Silikon hergestellt und sind somit besonders hautfreundlich. Unter dem Produktnamen „Original“ werden noch zwei Arten von Urinalkondomen angeboten, die aus Latex bestehen. Diese sind einzeln oder im Set mit dem passenden Hautkleber oder Klebeband. Als Zubehör werden Hautkleber in verschiedenen Zusammensetzungen angeboten. Diese gibt es mit und ohne Latexanteil, ohne Lanolin oder mit Harz in unterschiedlichen Dosierungen.

Anderes Zubehör sind Verdünner für verhärteten Kleber, Abdecktücher oder Reinigungstücher.

Einmalkatheter

Da Katheter direkten Kontakt mit dem Körper haben benötigen sie einen hohen Qualitätsstandard, was Materialien und Hygiene während der Produktion betrifft. Diese hohen Standards werden selbstverständlich von der Manfred Sauer GmbH bei allen ihren Produkten eingehalten.

Bei den Einmalkathetern werden zwei Systeme hergestellt – hydrophile Einmalkatheter und Gel-Einmalkatheter. Diese sind als gebrauchsfertige und nicht gebrauchsfertige Modelle lieferbar. Die gebrauchsfertigen Katheter besitzen eine integrierte 0,9-prozentige Natrium-Chlorid-Lösung.

Noch Zubehör stellt die Manfred Sauer GmbH alles her, was die Handhabung der Einmalkatheter erleichtert. Das reicht von Kniespreizern über Penisstützen bis hin zu Einführhilfen und Ableitungssets und Kupplungsschlauch.

Urinauffangbeutel

Ebenfalls eine in einer hohen Variantenvielfalt sind die Urinbeutel lieferbar. Hier werden sowohl Bein- wie auch Bettbeutel angeboten. Die Beinbeutel unterscheiden sich weiter in Urinbeutel für Rollifahrer, Fußgänger, spezielle Beutel für Sportler und Kinder. Alle Beutel sind ohne, mit aufsetzbaren sowie festen Adapter erhältlich. Da Kinder oft toben, sind die Kinderbeutel ausschließlich mit festen Adapter versehen. Die Füllmengen liegen bei 1,2 und 1,3 Litern. Als Zubehör werden diverse Beingurte in unterschiedlichen Farben, Schlauchadapter, Schlauch, Schlauchschneider, Verschlussclips angeboten.

Bei den Bettbeuteln ist die Auswahl naturgemäß nicht so groß. Hier gibt es vier Modelle, die alle mit einem fest montierten Adapter versehen sind. Das Fassungsvermögen der Beutel liegt zwischen 2,0 und 3,0 Litern. Als Zubehör gibt es eine Bettbeutelhalterung aus Kunststoff, einen passenden Bettbeutelständer und einen Überzug.

Urinbag

Bei einem Urinbag handelt es sich um ein Hilfsmittel für Unterwegs. Nicht immer hat man die Möglichkeit eine Toilette aufzusuchen. Das betrifft nicht nur Rollstuhlfahrer, sondern auch Kranführer, Lkw-Fahrer und natürlich Autofahrer. Das Urinbag besteht aus einem weichen Latex und kann bei Nichtgebrauch gefaltet werden. Mit einem Fassungsvermögen von 1,2 Litern bietet es genug Volumen, auch wenn man sich längere Zeit nicht erleichtern konnte. Die Bags sind in zwei Varianten für Männer und Frauen erhältlich.

Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.