Take a fresh look at your lifestyle.

Kolibri – Die beliebte Inkontinenzmarke der IGEFA

0

GEFA: Ein Unternehmerverbund im Bereich der Hygiene

Bei der Betrach­tung des Unter­neh­mens­pro­fils der IGEFA Han­dels­ge­sell­schaft mbh & Co. KG ver­mu­tet man zunächst nicht, dass sich dahin­ter auch ein Anbie­ter für Inkon­ti­nenz­pro­duk­te verbirgt.

Tat­säch­lich kann die IGEFA jedoch die bekann­te Mar­ke Koli­bri ihr Eigen nen­nen, mit der sie als Spe­zia­list für Inkon­ti­nenz­pro­duk­te gro­ße wirt­schaft­li­che Erfol­ge erzielt und das Leben für Inkon­ti­nenz­pa­ti­en­ten erleich­tert. Doch wer ver­birgt sich hin­ter der IGEFA Han­dels­ge­sell­schaft mbh & Co. KG, die neben bedarfs­ori­en­tier­ter Pro­dukt­be­schaf­fung auch ein wei­te­res umfas­sen­des Dienst­leis­tungs- und Logis­tik­an­ge­bot offeriert?

Wer ist die Firma IGEFA Handelsgesellschaft mbh & Co. KG?

Die IGEFA Han­dels­ge­sell­schaft mbH & Co. KG ist ein Unter­neh­mens­ver­bund, der aus sechs fami­li­en­geführ­ten Unter­neh­mens­grup­pen besteht, die haupt­säch­lich im Bereich der Rei­ni­gungs- und Hygie­ne­bran­che agie­ren und zusam­men deutsch­land­weit ins­ge­samt 30 Stand­or­te betreiben.

Dazu gehö­ren zunächst die Unter­neh­mens­grup­pen Arndt und Eich­ler-Kam­me­rer als Hygie­ne- und Rei­ni­gungs­spe­zia­lis­ten, die Unter­neh­mens­grup­pe Juli­us Bru­ne als Ver­sor­gungs­dienst­leis­ter unter ande­rem für das Gas­tro­no­mie- und Gast­ge­wer­be sowie der Fir­men­ver­bund Kru­se, der sich nicht nur mit Hygie­ne und Rei­ni­gung, son­dern auch mit medi­zi­ni­schen Pro­duk­ten befasst. Außer­dem umfasst die IGEFA auch die Touis­sant-Grup­pe als Hygie­ne­spe­zia­list sowie die Grup­pe Wittrock+Uhlenwinkel, die haupt­säch­lich Sei­fen und Wasch­mit­tel vertreibt.

Die­se sechs Unter­neh­mens­grup­pen betrei­ben als IGEFA gemein­sam zusätz­lich fünf zen­tra­le Gesell­schaf­ten, die sich auf ein­zel­ne Unter­neh­mens­be­rei­che, wie ins­be­son­de­re E‑Business, Logis­tik und IT-Ser­vices, kon­zen­trie­ren. Durch den Unter­neh­mens­ver­bund ver­bin­den sich nicht nur fach­li­che Kom­pe­ten­zen, son­dern wird auch eine flä­chen­de­cken­de Ansprech­bar­keit sicher­ge­stellt, durch die das Unter­neh­men in allen deut­schen Regio­nen ver­tre­ten ist. Dabei kann jede Unter­neh­mens­grup­pe auf jahr­zehn­te­lan­ge Erfah­run­gen zurück­bli­cken, wobei die Grün­dung der IGEFA selbst jedoch auf der Grup­pe Wittrock+Uhlenwinkel beruht.

Geschichte der Firma IGEFA

Die Abkür­zung IGEFA steht für ‘Inter­es­sen­ge­mein­schaft der Fach­groß­händ­ler’. Als sol­che wur­de sie bereits im Jahr 1975 von der Unter­neh­mens­grup­pe Wittrock+Uhlenwinkel gegrün­det. Heu­te gehö­ren zu der IGE­FA-Grup­pe ins­ge­samt 21 euro­päi­sche Part­ner. Wäh­rend sich die Zen­tra­le zunächst in Bre­men befand, erfolg­te 1999 der Umzug nach Berlin.

Außer­dem ist die IGEFA bereits 2004 dem euro­päi­schen Fach­groß­han­del-Netz­werk INPACS bei­getre­ten, wodurch die inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit erleich­tert und der Ver­trieb ihrer Pro­duk­te und dabei vor allem der Ver­trieb ihrer Eigen­mar­ken und deren Pro­duk­ten, wie ins­be­son­de­re den Koli­bri-Inkon­ti­nenz­pro­duk­ten, vor­an­ge­trie­ben wer­den kann.

Die Kolibri- Inkontinenzprodukte der Firma IGEFA

Die Beschaf­fen­heit der Inkon­ti­nenz­pro­duk­te von Koli­bri ist opti­mal auf die Bedürf­nis­se der Inkon­ti­nenz­pa­ti­en­ten ausgerichtet.

So sind die gegen­wär­tig erhält­li­chen, ver­schie­de­nen Pro­duk­te vor allem durch extra dün­ne, 3‑lagige Saug­kör­per dar­auf aus­ge­rich­tet, Flüs­sig­keit schnell und lan­ge zu spei­chern; die Ver­wen­dung eines spe­zi­el­len Gra­nu­la­tes soll außer­dem dafür sor­gen, dass Gerü­che gebun­den und neu­tra­li­siert werden.

Außer­dem pas­sen sich alle Koli­bri-Inkon­ti­nenz­ar­ti­kel, die unmit­tel­bar am Kör­per ange­wen­det wer­den, sehr gut an die indi­vi­du­el­le Ana­to­mie der Kun­den an und ver­spre­chen durch die Ver­wen­dung bestimm­ter Mate­ria­li­en einen hohen Tra­ge­kom­fort. Schließ­lich ist das Ange­bot der Inkon­ti­nenz- Pro­duk­te sehr umfas­send und soll daher nach­fol­gend in sie­ben Haupt­ka­te­go­rien ein­ge­teilt und anhand die­ser vor­ge­stellt werden:

1. Inkontinenzeinlagen

Die ana­to­misch geform­ten Inkon­ti­nenz­ein­la­gen kön­nen durch die spe­zi­el­len, neu ent­wi­ckel­ten Kle­be­strei­fen in die eige­ne Unter­wä­sche ein­fach ein­ge­klebt wer­den und bie­ten eine beson­ders star­ke Fixie­rung, was Sicher­heit gibt und zugleich den Tra­ge­kom­fort erhöht.

Sie sind in ver­schie­de­nen Grö­ßen sowie in allen nöti­gen Stär­ken ver­füg­bar und somit für alle For­men von leich­ter bis schwers­ter Harn­in­kon­ti­nenz sowie auch Stuhlin­kon­ti­nenz anwend­bar. Zusätz­lich bie­ten die wei­chen Schau­me­las­tik-Bünd­chen beson­de­ren Schutz vor seit­li­chem Auslaufen.

Die Inkon­ti­nenz­ein­la­gen sind außer­dem jeweils ein­zeln ver­packt und kön­nen auf­grund der Was­ser- und Schmutz­ab­wei­sen­den PE-Folie dis­kret über­all­hin trans­por­tiert werden.

  • Koli­bri Com­fort pre­mi­um, für Frau­en in den 4 Saug­stär­ken: micro, mini, midi und maxi
  • Koli­bri Com­fort soft, in den 3 Saug­stär­ken: mini, midi und maxi.
  • Koli­bri Com­fort pre­mi­um acti­ve men
  • Koli­bri Com­fort soft men, jeweils in den Stär­ken 1, 2 und 3 angeboten.

2. Inkontinenzvorlagen für Fixierhosen

Auch die Inkon­ti­nenz­vor­la­gen sind in ver­schie­de­nen Grö­ßen und Stär­ken für Frau­en und Män­ner ver­füg­bar. Das Beson­de­re an den Inkon­ti­nenz­vor­la­gen sind dabei die ver­stärk­ten Aus­lauf­sper­ren, die einen deut­lich bes­se­ren seit­li­chen Aus­lauf­schutz bieten.

Außer­dem sind sie ‑eben­so wie die Inkon­ti­nenz­ein­la­gen- mit einem dop­pel­ten Nässe­in­di­ka­tor aus­ge­stat­tet, der durch sei­nen Farb­wech­sel von gelb zu blau zuver­läs­sig anzeigt, wann die Vor­la­ge gewech­selt wer­den soll­te. Schließ­lich besteht die Außen­fo­lie der Vor­la­gen aus einem wei­chen, tex­til­ähn­li­chen und vor allem atmungs­ak­ti­ven Mate­ri­al, wel­ches für ein ange­neh­mes Tra­ge­ge­fühl sorgt und die Haut schont.

  • Koli­bri com­pact pre­mi­um, in den 6 Saug­stär­ken: mini, extra, ultra, ultra long, spe­cial und supra
  • Koli­bri Com­pact clas­sic, in den 5 Saug­stär­ken: mini, extra, ultra, spe­cial und supra

Für die Anwen­dung der Vor­la­gen kann man auch spe­zi­el­le Fixier­ho­sen kaufen.

3. Inkontinenzslips (Windeln für Erwachsene, Windelhosen)

Die Inkon­ti­nenz­slips, die auch als Inkon­ti­nen­zwin­deln oder Win­del­ho­sen bezeich­net wer­den, kön­nen ganz ein­fach wie nor­ma­le Unter­wä­sche über die Bei­ne hoch- und her­un­ter­ge­zo­gen wer­den. Sie sind zusätz­lich mit mehr­fach ver­schließ­ba­ren Klett- und Kle­bee­ti­ket­ten aus­ge­stat­tet und ver­fü­gen über dehn­ba­re und atmungs­ak­ti­ve Sei­ten­tei­le. Eben­so wie die o.g. Ein­la­gen und Vor­la­gen sind sie mit einem 3‑lagigen Saug­kör­per und dop­pel­tem Nässe­in­di­ka­tor ausgestattet.

  • Koli­bri Com­slip pre­mi­um, in den 3 Saug­stär­ken ultra, spe­cial supra und extra
  • Koli­bri Comslpi ultra
  • Koli­bri Com­slip plus, für beson­ders schwe­re Fäl­le von Inkontinenz

4. Inkontinenz-Pull Ups (Pants, Höschenwindeln)

Für mobi­le und im All­tag akti­ve Betrof­fe­ne sind ver­mut­lich die Inkon­ti­nenz­pants am bes­ten geeig­net. Sie kön­nen wie nor­ma­le Unter­wä­sche getra­gen wer­den und sind durch die nor­ma­le Klei­dung als sol­che nicht erkennbar.

Die Inkon­ti­nenz-Pull Ups ver­fü­gen über den 3‑lagigen Saug­kör­per und den dop­pel­ten Nässe­in­di­ka­tor, besit­zen aber zusätz­lich auf­reiß­ba­re Sei­ten­näh­te, sodass sie noch ein­fa­cher aus­ge­zo­gen und ent­sorgt wer­den kön­nen. Durch das elasti­fi­zier­te Hüft­ma­tieral füh­len sich die Hös­chen­win­deln geschmei­dig an und bie­ten höchs­ten Tragekomfort.

  • Koli­bri Com­train Pre­mi­um, in den 2 Saug­stär­ken extra und ultra
  • Koli­bri Com­train soft, in den 3 Saug­stär­ken extra, ultra und special

5. Fixierhosen für Vorlagen

Mit den Fixier­ho­sen kön­nen die bereits vor­ge­stell­ten Inkon­ti­nenz­vor­la­gen opti­mal kom­bi­niert wer­den. Die Fixier­ho­sen sind wäsche­ähn­li­che, aber offe­ne Sys­te­me, die gewa­schen und damit wie­der­ver­wen­det wer­den können.

Es gibt sie in ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen mit und ohne Bein­an­satz und sie bestehen aus haut­freund­li­chen Mate­ria­li­en, die dehn­bar sind und sich somit indi­vi­du­ell anpas­sen lassen.

  • Koli­bri Com­fix, Fixier­hös­chen in den 5 Saug­stär­ken clas­sic, extra, ultra, spe­cial und supra

6. Bettschutzunterlagen

Neben den Inkon­ti­nenz­pro­duk­ten, die direkt am Kör­per ange­wen­det kön­nen, bie­tet der Her­stel­ler auch Bett­schutz­un­ter­la­gen für zusätz­li­chen Schutz an. Dabei wer­den Bett­schutz­un­ter­la­gen aus Flo­cken­zell­stoff und Lagen­zell­stoff angeboten.

Hier besit­zen die Bett­schutz­un­ter­la­gen aus Flo­cken­zell­stoff einen Saug­kör­per aus rein-wei­ßen, chlor­frei gebleich­ten Zell­stoff-Flo­cken sowie eine Rück­sei­te aus einer was­ser­un­durch­läs­si­gen Folie. Die Bett­schutz­un­ter­la­gen aus Lagen­zell­stoff bestehen hin­ge­gen aus chlor­frei gebleich­tem Recyclingpapier

  • Koli­bri Com­bed pre­mi­um, in den 4 Saug­stär­ken clas­sic, fix, ultra und air
  • Koli­bri Com­bed, in den 3 Saug­stär­ken supra, extra oder special

Die Bett­schutz­un­ter­la­gen eig­nen sich all­ge­mein für Betrof­fe­ne, aber auch Pati­en­ten in Kran­ken­häu­sern, die kaum mobil oder sogar bett­lä­ge­rig sind und daher auf beson­ders sorg­fäl­ti­ge Rei­ni­gung und Hygie­ne ange­wie­sen sind.

7. Pflegeprodukte

Um das Pro­dukt­fo­lio der IGEFA Eigen­mar­ke Koli­bri abzu­run­den, wer­den hier schließ­lich auch diver­se Pfle­ge- und Rei­ni­gungs­pro­duk­te ange­bo­ten. Dazu zäh­len ins­be­son­de­re Unter­su­chungs- und Wasch­hand­schu­he, Dusch­ge­le, aber auch Wisch- und Pfle­ge­tü­cher sowie die pro­fes­sio­nel­len Clean and Cle­ver Schnell­desink­ti­ons­mit­tel und Desinfektionswaschmittel.

Somit wird das Ange­bot nicht nur auf die Betrof­fe­nen selbst abge­stellt, son­dern zugleich auch die mit der Ver­sor­gung, Pfle­ge und Rei­ni­gung der von Inkon­ti­nenz Betrof­fe­nen berücksichtigt.

Die vor­ge­stell­te Pro­dukt­brei­te zeigt auf, dass sich die in der IGEFA betei­lig­ten Unter­neh­mens­grup­pen sehr gut ergän­zen. Die jahr­zehn­te­lan­ge Erfah­rung der ein­zel­nen Unter­neh­mens­grup­pen hat schließ­lich die Ent­wick­lung einer eige­nen, gemein­sa­men Mar­ke, die alle Berei­che der Ver­sor­gung von Stuhl- und Harn­in­kon­ti­nenz abdeckt, begünstigt.

Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist abschlie­ßend nun­mehr die Mög­lich­keit der Anfor­de­rung von Mus­tern aus nahe­zu allen vor­ge­stell­ten Inkon­ti­nenz­se­ri­en von Koli­bri, mit der man sich selbst kos­ten­los von der Qua­li­tät der ange­bo­te­nen Pro­duk­te über­zeu­gen kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.