Take a fresh look at your lifestyle.

Inkontinenz bei längeren Autofahrten

In diesem Inkontinenz-Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps und Hinweise geben, was man als Betroffener tun kann, längere Reisen zu überstehen. Mit kleinen Hilfsmitteln kann man sich behelfen, dass es zu keinen peinlichen oder unangenehmen Situationen kommt.

0

Aufsaugende Inkontinenzhilfsmittel nur bedingt geeignet

Harn­in­kon­ti­nenz kann den All­tag ganz schön schwer machen. In Ihrer häus­li­chen Umge­bung mag es noch eini­ger­ma­ßen mög­lich sein, zurecht­zu­kom­men. Es gibt schließ­lich ein gro­ßes Ange­bot an Inkon­ti­nenz-Hilfs­mit­teln, die das Leben erleichtern.

Ganz anders sieht es dage­gen aus, wenn Sie auf Rei­sen sind oder Groß­ver­an­stal­tun­gen besu­chen. Bei die­sen Gele­gen­hei­ten stellt Sie Ihr Lei­den vor beson­de­re Probleme.

Ein­la­gen, Vor­la­gen und Inkon­ti­nenz­pants (Ein­mal­un­ter­ho­sen) haben sich zu Hau­se, im Kran­ken­haus und in Pfle­ge­hei­men bewährt. Für län­ge­re Rei­sen sind sie dage­gen nur bedingt geeig­net. Die Grün­de zei­gen wir Ihnen hier auf.

Nachteile von Einwegpants, Vorlagen und Einlagen

  • Ein­mal- Inkon­ti­nen­pro­duk­te kön­nen nicht wäh­rend der Fahrt gewech­selt wer­den. Dafür muss man anhal­ten und ein geeig­ne­tes WC fin­den. Das kann auf abge­le­ge­nen Stra­ßen oder Groß­ver­an­stal­tun­gen wie Musik­kon­zer­ten, Sport­ver­an­stal­tun­gen oder Fes­ten zur Hür­de wer­den, weil es meist zu wenig Toi­let­ten gibt.
  • Zwei­tens reist man über­wie­gend im Sit­zen. Dadurch wird auf die Saug­kis­sen der Ein­weg­pants oder Vor­la­gen Druck aus­ge­übt. Das ver­rin­gert ihre Saug­kraft und führt schnell zu Rücknässen.
  • Drit­tens benö­tigt man zum Wech­seln der Ein­la­gen und ganz beson­ders der Inkon­ti­nenz­pants Pri­vat­sphä­re. Man kann sich nicht ein­fach in einen Busch zurückziehen.
  • Die Ent­sor­gung ist schwie­rig. Gera­de Ein­mal­un­ter­ho­sen sind ziem­lich volu­mi­nös. Sie
    kann man nicht ein­fach in einer Tasche ver­schwin­den las­sen, bis ein Papierkorb
    auftaucht.

Inkontinenz-Hilfsmittel für die Reise

Bevor wir die eigent­li­chen Pro­duk­te vor­stel­len, gehen wir kurz auf Zube­hör ein, dass Ihr Leben mit Harn-Inkon­ti­nenz ein wenig erleich­tern kann. Dazu gehö­ren unter anderem:

Autositzauflagen

Inkon­ti­nenz­sitz­auf­la­gen, auch Sitz­schutz­auf­la­gen genannt, wer­den in ver­schie­de­nen Far­ben und Mus­tern ange­bo­ten. In der Regel haben sie eine Grö­ße von 40 x 50 cm. Sie sind wasch­bar und was­ser­un­durch­läs­sig, weil die unters­te Lage aus Poly­es­ter­fo­lie besteht. Der Kern der Auto­sitz­auf­la­ge besteht aus saug­fä­hi­gen Vlies.

Die Sitz­auf­la­gen sind sehr prak­tisch, denn sie ver­hin­dern, dass die Sitz­ge­le­gen­heit lei­det, falls Ihre Inkon­ti­nenz-Hilfs­mit­tel aus­lau­fen soll­ten. Sie kön­nen sie nicht nur zum Schutz der Auto­sit­ze ver­wen­den, son­dern eben­so gut für Roll­stüh­le oder Sit­ze in Restau­rants, Kinos oder öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln nutzen.

Toiletten-Finder App

[adro­ta­te group=“7”]Weil Sie an Harn-Inkon­ti­nenz lei­den, müs­sen Sie öfter als gesun­de Men­schen eine Toi­let­te auf­su­chen. Auf Auto­bah­nen mag das noch rela­tiv ein­fach sein, weil es dort in regel­mä­ßi­gen Abstän­den gut aus­ge­schil­der­te öffent­li­che WCs gibt. Auf Neben­stra­ßen oder inner­halb von Ort­schaf­ten sind dage­gen sol­che “stil­len Ört­chen” manch­mal nur den Ein­hei­mi­schen bekannt. Da kann eine Toi­let­ten Fin­der App sehr nütz­lich sein.

Das ist eine App, die Sie auf einem Smart­pho­ne instal­lie­ren kön­nen. Sie zeigt Dir die nächst­ge­le­ge­ne öffent­li­che Toi­let­te. In die­ser Kate­go­rie gibt es über­ra­schend vie­le Ange­bo­te. Bevor Sie eine Toi­let­ten Fin­der App instal­lie­ren, soll­ten Sie sich die Kun­den­be­wer­tun­gen (Reviews) durch­le­sen. Ach­te auch auf die Anzahl der Down­loads. Es gibt Apps für ganz Deutsch­land und sogar das Aus­land, für Regio­nen aber auch nur für bestimm­te Metro­po­len (Ber­lin, Zürich, Paris und andere).

Welche Inkontinenz-Hilfsmittel eignen sich für Autofahrten?

Urinflaschen

Urin­fla­schen dürf­ten aus dem Kran­ken­haus all­ge­mein bekannt sein. Wegen ihres lan­gen, abge­win­kel­ten Hal­ses, wer­den sie scherz­haft auch »Ente« genannt. Online kön­nen Sie Urin­fla­schen als Inkon­ti­nenz-Hilfs­mit­tel für die Rei­se in ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen bestellen.

Vorteile der Urinflasche

  • Ein­fa­che Handhabung
  • Aus­lauf­si­cher
  • Wie­der­ver­wend­bar

Nachteile der Urinflasche

  • Nicht als Fah­rer benutzbar
  • gro­ßer Platzbedarf
  • kei­ne dis­kre­te Benut­zung in der Öffent­lich­keit möglich
  • umständ­li­che Reinigung

Einweg – Reisetoiletten

Pro­duk­te die­ser Art funk­tio­nie­ren ähn­lich wie eine Urin­fla­sche. Der Urin gelangt über eine Ein­füll­öff­nung in einen Behäl­ter oder in einen Beu­tel. Je nach Modell gibt es wie­der­ver­wend­ba­re Pro­duk­te, aber auch Ein­weg Rei­se­toi­let­ten. Mit­tels unter­schied­li­cher Auf­sät­ze kön­nen Rei­se­toi­let­ten sowohl von Män­nern als auch von Frau­en benutzt wer­den. Sehr emp­feh­lens­wert sind die Pro­duk­te TRAVEL JOHN Weg­werf Uri­nal und Ada­mus Not­fall WC.

Vorteile der Reisetoiletten

  • gerin­ger Platz­be­darf, da klapp- bzw. faltbar
  • je nach Modell wiederverwendbar
  • Uni­sex Vari­an­ten erhältlich
  • Eini­ge Vari­an­ten ent­hal­ten Super­ab­sor­ber – Gra­nu­lat zum Aufsaugen.

Nachteile der Reisetoiletten

  • Benut­zung in der Öffent­lich­keit nicht möglich
  • schwie­ri­ger Transport
  • schwie­ri­ge Entsorgung
  • umständ­li­che Reinigung

Kondom Urinale

Der Name deu­tet bereits dar­auf hin, um was es sich bei Kon­dom Uri­na­len, auch Uri­nal­kon­do­me genannt, han­delt. Im Aus­se­hen ähnelt ein Uri­nal­kon­dom einem nor­ma­len Kon­dom. Eben­so wie die­ses wird es über den Penis gezogen.

An der Spit­ze befin­det sich jedoch kein Reser­voir zur Auf­nah­me von Sper­ma, son­dern ein kur­zer Schlauch­an­satz mit einem Adap­ter oder einer Kupp­lung. Dar­an wird ein Schlauch ange­schlos­sen, der zu einem Urin­beu­tel führt, der übli­cher­wei­se am Bein befes­tigt wird.

Der Urin tritt aus dem Kon­dom Uri­nal aus, fließt durch den Schlauch (mit Ein­weg­ven­til) in den Bein­beu­tel, wo er bis zur Ent­lee­rung gesam­melt wird. Mei­ner Mei­nung nach ist ein Uri­nal­kon­dom (zumin­dest für Män­ner) das bes­te Pro­dukt, um mit Inkon­ti­nenz auf lan­gen Auto­fahr­ten oder all­ge­mein unter­wegs fer­tig zu werden.

Kon­domu­ri­na­le wer­den übri­gens auch sehr ger­ne von Tau­chern und Pilo­ten benutzt.

Die Vorteile des Kondomurinals

  • Dis­kre­te Benut­zung auch in der Öffent­lich­keit möglich
  • Kei­ne Not­wen­dig­keit zur Unter­bre­chung der Fahrt
  • Schnel­le und ein­fa­che Ent­sor­gung durch Aus­lee­ren des Urinbeutels
  • Funk­tio­niert sogar im Liegen
  • Kann auch von Roll­stuhl­fah­rern, Zwei­rad­fah­rern und bei Musik­fes­ti­vals benutzt werden

Die Nachteile des Urinalkondoms

  • Grö­ße muss indi­vi­du­ell passen
  • Kann sich unter Umstän­den lösen
  • Bei schlech­tem Sitz oder schlech­ter Ver­bin­dung zwi­schen den Tei­len Aus­lau­fen möglich

Fazit

Län­ge­re Auto­fahr­ten stel­len für Men­schen mit Harn­in­kon­ti­nenz eine gro­ße Her­aus­for­de­rung dar. Weil man wäh­rend der Fahrt über­wie­gend sitzt, eig­nen sich die klas­si­schen auf­sau­gen­den Inkon­ti­nenz­hilfs­mit­tel wie Vor­la­gen oder Inkon­ti­nenz­pants nur bedingt.

Vie­le nam­haf­te Her­stel­ler von Inkon­ti­nenz- Hilfs­mit­teln haben auch Pro­duk­te für die Rei­sen im Ange­bot. Dazu zäh­len unter ande­rem Urin­fla­schen und klapp­ba­re bzw. falt­ba­re Reisetoiletten.

Sehr gut eig­nen sich jedoch Uri­nal­kon­do­me. Auf den Web­sei­ten nam­haf­ter Her­stel­ler wie Man­fred Sau­er, Colo­plast oder Hol­lis­ter kön­nen Sie kos­ten­lo­se Mus­ter zum Tes­ten anfordern.

Das könnte Sie auch interessieren
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.