Take a fresh look at your lifestyle.

Hilfe- & Problemlösungen beim Kondomurinal

0

Probleme mit dem Urinalkondom?

Ein Uri­nal­kon­dom gehört zur Grup­pe der ablei­ten­den Inkon­ti­nenz Hilfs­mit­tel. In den USA sind sie bei der Behand­lung von Harn­in­kon­ti­nenz weit ver­brei­tet, in Deutsch­land dage­gen set­zen Kran­ken­häu­ser und Pfle­ge­ein­rich­tun­gen wei­test­ge­hend auf auf­sau­gen­de Inkon­ti­nenz-Hilfs­mit­tel, obwohl ein Kon­domu­ri­nal erheb­li­che Vor­tei­le hat.

In die­sem Inkon­ti­nenz Rat­ge­ber geben wir Ihnen Tipps und Hin­wei­se, wie Sie ein Uri­nal ohne Pro­ble­me nut­zen kön­nen. Bit­te schrei­ben Sie uns einen Kom­men­tar, wenn Sie aus der Pra­xis Hil­fe­stel­lun­gen geben können.

Urinalkondome kennenlernen und üben

Das Kon­domu­ri­nal hat im Ver­gleich zu auf­sau­gen­de Inkon­ti­nenz-Hilfs­mit­tel für Män­ner vie­le Vor­tei­le. Denn egal wie saug­fä­hig Inkon­ti­nenz Ein­la­gen, Vor­la­gen oder Inkon­ti­nenz­pants auch sind, es besteht immer eine Rest­feuch­te und Geruchsbildung.

Uri­nal­kon­do­me lei­ten den Urin direkt vom Penis in einen Bein­beu­tel oder Bett­beu­tel. Die Intim­re­gi­on bleibt dadurch tro­cken. Zum Bei­spiel lohnt sich der Gebrauch von Uri­nal­kon­do­men in der Nacht, denn dann kann sich die Haut im Schlaf erholen.

Aller­dings muss die Anwen­dung geübt wer­den und man soll­te bereit sein, sich dar­auf einzulassen.

Vor­ab: Nicht alle Män­ner kön­nen Uri­nal­kon­dom benut­zen. Der Penis muss aus­rei­chend groß und eini­ger­ma­ßen fest sein. Auch wenn nicht alle Pati­en­ten die­se Vor­aus­set­zun­gen erfül­len, lohnt sich ein Test.

  • Tipp 1: Recherchieren

    Neh­men Sie sich Zeit und recher­chie­ren Sie, wel­che Her­stel­ler für Uri­nal­kon­do­me es gibt. Set­zen Sie sich mit deren Pro­dukt­va­ri­an­ten aus­ein­an­der. In diver­sen Foren geben erfah­re­ne Pfle­ge­kräf­te und betrof­fe­ne Pati­en­ten prak­ti­sche Tipps, zum The­ma Mar­ken, Anle­gen und Dichtheit.

  • Tipp 2: Penis messen

    Alle Her­stel­ler bie­ten Mess­scha­blo­nen an, mit denen Sie erfah­ren, wel­ches Uri­nal für Sie in Fra­ge kommt. Alter­na­tiv kön­nen Sie den Umfang Ihres Penis mes­sen, indem Sie ein Maß­band ver­wen­den. Wenn Sie Ihre Penis­ma­ße ken­nen, kön­nen Sie im Inter­net schau­en, wel­che Pro­duk­te Sie interessieren.

  • Tipp 3: Produktmuster bestellen

    Inkon­ti­nen­te Män­ner soll­ten dann Kon­takt mit der Her­stel­ler­fir­men auf­zu­neh­men und Kon­domu­ri­na­le tes­ten. Emp­feh­lens­wert sind bei­spiels­wei­se Colo­plast, Man­fred Sau­er, Hol­lis­ter und C.R. BARD (fusio­niert mit BD – Bec­ton, Dick­in­son), sowie ehe­mals auch Roches­ter Medi­cal. Den­ken Sie auch dar­an auch Bein­beu­tel und Bett­beu­tel gra­tis zu bestel­len. Auch der Ver­sand ist immer kostenlos.

  • Tipp 4: Ausprobieren und üben

    Wenn Sie ver­schie­de­ne Kon­do­me und Urin­beu­tel haben, neh­men Sie sich genü­gend Zeit und üben Sie. Schon nach weni­gen Stun­den haben Sie ein Bauch­ge­fühl, mit wel­chen Uri­na­len Sie am bes­ten klar kom­men. Ein prak­ti­scher Test über meh­re­re Tage hilft Ihnen, die Vor­tei­le und Nach­tei­le win­zel­ner Pro­duk­te einzuschätzen.

Hilfe bei Problemen mit dem Urinalkondom

1. Kondomurinal ist zu groß oder zu klein

Das Haupt­pro­blem ist meis­tens die Grö­ße. Alle Her­stel­ler sagen über­ein­stim­mend aus, dass ein Kon­domu­ri­nal sei­ne Auf­ga­be nur erfül­len kann, wenn es rich­tig passt. Damit ist gemeint, dass das Uri­nal­kon­dom sowohl den rich­ti­gen Durch­mes­ser, als auch die rich­ti­ge Län­ge haben muss.

Es ist hilf­reich, eine Penis – Mess­scha­blo­ne, bzw. ein Maß­band des ent­spre­chen­den Her­stel­lers wie z.B. Man­fred Sau­er, Colo­plast, Hol­lis­ter, BARD zu ver­wen­den. Ach­ten Sie dar­auf, ob der Penis­um­fang oder der Penis­durch­mes­ser benö­tigt wird.

Kurz nach einer Pro­sta­ta-OP oder bei Ner­vo­si­tät ist der Penis sehr klein (retra­hier­ter Penis), so dass Pati­en­ten dazu nei­gen, ein zu klei­nes Kon­domu­ri­nal zu bestel­len. Vie­le Pati­en­ten stel­len dann fest, dass sie das Uri­nal­kon­dom zu klein bestellt haben. Wenn Sie den Penis mes­sen, soll­ten Sie sich aus­rei­chend Zeit neh­men! Sie soll­ten beim Bestel­len Ihrer Pro­be­pa­ckung meh­re­re Grö­ßen­an­ge­ben ange­ben. Beim prak­ti­schen Tes­ten kann der der Pati­ent dann das pas­sen­de Kon­domu­ri­nal “durch Pro­bie­ren” finden.

2. Das Urinalkondom lässt sich nicht anlegen

Damit das Kon­domu­ri­nal befes­tigt wer­den kann, muss der Penis eine gewis­se Grö­ße haben. Lei­der ist das nicht immer der Fall. Oft ist der Penis nicht nur retra­hiert, son­dern auch weich und fal­tig. Jeder Mann, der schon ein­mal ein Kon­dom benutzt hat, wird bestä­ti­gen, dass man ein Kon­dom bei einem schlaf­fen Penis nicht benut­zen kann. Das trifft auch auf das Uri­nal­kon­dom zu.

Eine gewis­se Fes­tig­keit (kei­ne vol­le Erek­ti­on) ist nötig. Oft lei­den die Pati­en­ten jedoch nicht nur an Harn­in­kon­ti­nenz, son­dern sind auch impo­tent. Vie­le Pfle­ge­kräf­te wei­gern sich aus ethi­schen Grün­den, “hand­greif­lich” zu wer­den. Zwar kann der Penis durch Zie­hen etwas gestreckt wer­den, dadurch wird er jedoch gleich­zei­tig dün­ner, so dass das Kon­domu­ri­nal trotz­dem nicht passt.

Die meis­ten Pati­en­ten, die ein Uri­nal­kon­dom ver­wen­den, leben daheim. Die Her­stel­ler sagen über­ein­stim­mend aus, dass der Anwen­der beim Anle­gen des Kon­domu­ri­nal eine “gewis­se Fin­ger­fer­tig­keit” braucht. Mit ande­ren Wor­ten, man muss üben.

Wer noch nie ein Uri­nal­kon­dom benutzt hat, wird das nicht beim zwei­ten oder drit­ten Ver­such wie eine gelern­te Pfle­ge­kraft beherr­schen. Wenn Sie Uri­nal­kon­do­me kau­fen, soll­ten Sie auf eine aus­rei­chen­de Stück­zahl zum Expe­ri­men­tie­ren achten.

3. Kondomuronal löst sich wieder

Wenn sich das Kon­domu­ri­nal nach kur­zer Zeit wie­der löst, kann das dar­an lie­gen, dass der Haut­kle­ber nicht rich­tig haf­tet. Viel­leicht war die Haut noch feucht, als das Uri­nal­kon­dom ange­legt wur­de oder die mit Kle­ber beschich­te­ten Stel­len wur­den nicht lan­ge und stark genug auf die Haut gepresst. Es kann mit­un­ter auch pas­sie­ren, dass der Schlauch auf das Kon­domu­ri­nal einen zu gro­ßen Zug aus­übt und es sich dadurch löst.

Ach­ten Sie dar­auf, dass sich kei­ne Cremes und kei­ne Scham­haa­re zwi­schen Kle­be­flä­che und Haut befin­den. Es ist hilf­reich, die Intim­be­haa­rung mit einem Lang­haar­schnei­der oder einer Sche­re regel­mä­ßig zu stut­zen. Waschen Sie den Penis mit einer Wasch­lo­tion oder Flüs­sigs­ei­fe, um Talg zu entfernen.

4. Das Urinalkondom hält nicht dicht

Wenn Urin am Uri­nal vor­bei läuft, kann es dar­an lie­gen, dass es zu groß ist oder der Kle­ber nicht rich­tig klebt, so dass es nicht gut anliegt. Es ist aber auch mög­lich, dass der Schlauch an einer Stel­le abge­drückt oder abge­knickt ist und es dadurch zu einem Rück­stau kommt. Viel­leicht hält das Kon­domu­ri­nal auch nicht dicht, weil noch zuviel Scham­haa­re vor­han­den sind.

Zusammenfassung

Auch wenn die Benut­zung von ablei­ten­den Inkon­ti­nenz­pro­duk­ten auf­wän­di­ger in der Hand­ha­bung ist, lohnt es sich auf jeden Fall, ein kos­ten­lo­ses Mus­ter­pa­ket zu bestel­len. Der Haupt­vor­teil ist, dass die umlie­gen­de Haut kei­nen Urinkon­takt hat.

Wenn die Haut mal wie­der “atmen” kann, redu­ziert sich das Risi­ko von Win­del­der­ma­ti­tis, Haut­ent­zün­dun­gen, Haut­pilz, Juck­reiz und Geruchsbildung.

Das Aus­lee­ren eines Bein- oder Bett­beu­tels ist sehr hygie­nisch und prak­tisch. Uns inter­es­siert Ihre Mei­nung. Bit­te schrei­ben Sie uns Ihre Erfah­run­gen in das nach­fol­gen­de Kommentarfeld.

Das könnte Sie auch interessieren
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.